peugeot traut sich was

normalerweise sehen presseaufnahmen für neue fahrzeuge immer etwa gleich aus. schliesslich will man das auto in voller pracht erkennen können. peugeot geht hier bei der präsentation des neuen peugeot 208 einen etwas anderen weg: mit tonnenweise lens flares und nur teilen des fahrzeugs im bild widerspricht man der gängigen bildsprache.


schaut doch nett aus, der neue 208. im vergleich zum 207 ist das design flächiger und weniger am riesigen schlund “aufgehängt”. die flanken unnd die heckleuchten sind designelemente, wie man sie in ähnlicher form erst seit dem 508 kennt, der die neue peugeot-linie vorgibt. natürlich gibt es auch einige shots, wo man alles sieht. darauf konnte auch peugeot (noch?) nicht verzichten.

autoblog

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.