schwerer unfall bei lazio – fcz

immer wieder zeige ich hier fotos von den spielen des fc luzern. nicht selten sind auch die fans der teams mit drauf. ab und zu gibt es auch bilder von pyroaktionen, weil diese meist einfach gut ausschauen und so die atmosphäre an den spielen mitprägen. was gestern in rom im lager der fcz-fans passiert ist, sollte der gesamten schweizer fanszene zu denken geben. während die bekannten pyrofackeln in der hand gehalten werden, um dort abzubrennen sind raketen und knallkörper weit unberrechenbarer. diese unberrechenbarkeit wurde gestern offensichtlich einigen anhängern des fc zürich zum verhängnis.

wie man zum beispiel in der online-ausgabe der nzz liest, ist ein knallkörper in der hand eines fans explodiert. zeigefinger und mittelfinger seien bei der detonation weggesprengt worden. wie der tagesanzeiger berichtet, der sich wiederum auf einen medienbericht stützt, ist nach der explosion im sektor panik ausgebrochen. dabei seien weitere 30 personen verletzt worden.

es ist wenig überraschend, dass in den medien und in den kommenden diskussionen nicht zwischen knallkörper und pyrofackeln unterschieden wird. nun stehen wieder alle fans unter generalverdacht, das leben der anderen zuschauer und auch das eigene aufs spiel zu setzen. zeit, ein zeichen gegen die gewalt und solche absolut blödsinnigen aktionen zu setzen.

dieser beitrag ist heute auf lucernedynamite.ch erschienen.

14 Antworten auf „schwerer unfall bei lazio – fcz“

  1. pyro/petarden/knallkörper
    du vereinfachst alles mein lieber.
    können nicht auch pyros produktionsfehler haben und z.b. umstehende versengen? es kann immer was passieren, deshalb gehört alles in der menge verboten.

  2. risiko
    dass immer was passieren kann, ist im prinzip richtig. jedoch bist Du hier der, der alles vereinfacht. man sollte schon differenzieren. ansonsten würde man bessere keine fussballspiele in gedeckten stadien austragen, weil ja das dach einstürzen könnte.

  3. Fackeln in der Hand…
    >während die bekannten pyrofackeln in der hand gehalten werden, um dort abzubrennen…

    und ich selbst mit eigenen Augen gesehen, dass die Pyrofackeln aus Versehen ins gegnerische Lager gefallen sind ….

    Wer das verharmlost, macht sich mitschuldig.

    >man sollte schon differenzieren. ansonsten würde man bessere keine fussballspiele in gedeckten stadien austragen, weil ja das dach einstürzen könnte.

    Nun, das ist dann doch etwas abwegig.

  4. verharmlosen?
    ich verharmlose hier gar nichts. tatsächlich habe ich die angriffe auf gegnerische fans stets verurteilt und tue das auch jetzt. nur weil Du jetzt mal rundschau geschaut hast, hast Du deswegen noch lange nicht den überblick über die fankultur im schweizer fussball.

  5. und warum
    löscht du meine Beiträge wieder? Da war kein falsches Wort drin.

    Nein, ich habe keine Rundschau geschaut.

    Canepa fand die “Fans” in Rom abartig!
    Der Täter soll ohne die Fingerchen, blutspritzend und vermummt abgehauen sein …

  6. wehret
    den Anfängen.
    Hast du nicht mal was dagegen gesagt?
    Ich finde, hier ist es nun zu spät für einige Unschuldige.

    Und der Täter (apropos dumme Jungs….) hat zwar seine Lehre bekommen, die Unschuldigen dagegen werden wohl kaum wirklich froh sein, dass sie in der gleichen Meute standen.

  7. zusammenhang?
    was hat das mit diesem beitrag zu tun?

    und nochmals:

    Der Täter soll ohne die Fingerchen, blutspritzend und vermummt abgehauen sein …

    wo hast Du das her? gib eine quelle an, oder gib zu, dass Du das frei erfunden hast. ansonsten verweise ich auf nochmals auf die angaben zur löschung von beiträgen hier drin.

  8. Canepas Worte
    im TV.

    Diese Idioten machen den FCZ und den Schweizer Fussball kaputt, verlautete er gestern und in der heutigen Tagespresse.

    Wehret den Anfängen gilt immer dann, wenn etwas ausufern könnte.

  9. Murphy’s
    wer das nicht zur Kenntnis nimmt, macht sich mitschuldig.

    Es ist schon schlimm genug, wenn jemand Knallpetarden mit Fackeln verwechselt.

    „Whatever can go wrong, will go wrong.“

  10. so ist das …
    >wehret den anfängen”

    Das wäre eben eine Sperre für vermummte Fans, oder bessere Durchsuchung gewesen!

    Was wohl leicht zu verstehen ist!

  11. oh mein Canepa
    >http://www.limmattalerzeitung.ch/limmattal/zuerich/ancillo-canepa-das-ist-der-tiefpunkt-meiner-amtszeit-115412123

    Du hast das natürlich auch gelesen, gell.

    Canepa hat natürlich recht, aber auch nichts oder zuwenig vorausschauend getan.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.