30 tage 30 lieder – tag 29

und wir machen gleich weiter mit tag 29: ein lied aus meiner kindheit. es gibt da einige, an die ich mich erinnere, aber eines ist mir speziell geblieben.

die band hiess tatsächlich deutsch-österreichisches feingefühl. kurz: d.ö.f. und der song nannte sich codo. kennt ihr nicht? wetten doch!

30 tage 30 lieder – tag 28

heute endet die blogparade von monsieur fischer offiziell. ich habe ja noch ein paar tage aufzuholen. tag 28 bringt die aufgabe, einen song zu posten der mich schuldig fühlen lässt. nicht ganz einfach, zumal man beim hören ja selten wirklich auf den text hört.

am ende fällt die wahl auf einen grossartigen song von michael jackson: man in the mirror.

30 tage 30 lieder – tag 27

oops, ich bin da etwas ins hintertreffen geraten. nun geht es darum einen song zu nennen, den ich gerne spielen können möchte. das ist natürlich leicht: die gitarre bei hotel california!

aber seien wir ehrlich: so wie the eagles kann das eben niemand.

man schaue sich aber auch diese frisuren an!

30 tage 30 lieder – tag 26

es wird gegen ende offenbar immer schwieriger: ein lied, das ich auf einem instrument spielen kann. tja, zählt die eigene stimme als instrument? denn instrument spiele ich leider keins. obwohl, den gesang möchte ich auch niemandem zumuten. aber wenn, dann würde ich wohl den countryklassiker aus schulzeiten anstimmen: country roads von john denver. hier in einer soundmässig nicht so tollen qualität, dafür mit dem man in black…

30 tage 30 lieder – tag 25

heute soll ich hier einen song präsentieren, der mich zum lachen bringt. doch es will mir einfach keiner einfallen. also doch, einer schon. aber den will ich euch nicht zumuten… immerhin gibt’s davonkeinen youtube-clip.

30 tage 30 lieder – tag 24

ok, also langsam wird’s ja etwas schwierig: heute soll’s ein lied sein, dass ich an meiner beerdigung hören möchte. also nicht ich, sondern ihr. 😉 aber was ist der ideale soundtrack für die schöne kurve auf meiner hausstrecke, wo meine asche verstreut werden soll? sicher wird es dann eine playlist mit vielen von meinen lieblingssongs geben, aber ich muss mich ja für einen entscheiden…

die musik von gotthard hat mich lange begleitet. ab konserve ist ihr sound sicher lange nicht so gut, wie wenn steve lee mit seinen mannen live performt. leider muss man sagen: performte. meine wahl fällt auf den melancholischrockigen song “i’m on my way”.

30 tage 30 lieder – tag 23

heute soll’s ein lied sein, das gänsehaut auslöst. da frage ich mich, muss es ein lied sein? wenn nicht, würde ich das geräusch wählen, das ein matra v12 und ein porsche 917 in le mans 2008 gemacht haben…

aber ich denke mal, so funktioniert das nicht. dass ein song gänsehaut auslöst, da braucht es schon ein wenig was. ich glaube, das passiert mir nur, wenn ich den entsprechenden song auch live höre. darum wähle ich bruce springsteens auftritt im wankdorf 2009 und da seinen song “the river”. wow. in die gleiche kategorie gehört für mich “under pressure”, das ich mal live von david bowie erleben durfte. und auch “miss sarajevo” von u2 möchte ich erwähnt haben.

30 tage 30 lieder – tag 22

natürlich ist ein tag nach dem lied bei glücklicher stimmung eins für die entgegengesetzte stimmungslage gesucht. das scheint mir schwieriger. soll’s eins mit traurigem text sein? oder gerade eins, das mit fröhlichem text von der trauer abzulenken versucht? oder geht’s gar nicht um den text, ist die melodie entscheidend?

schlussendlich bin ich wieder mal bei meiner lieblingsband gelandet: r.e.m. mit everybody hurts.

wie meistens, wenn die musikmultis schon ein video auf youtube zulassen, ist das einbetten deaktiviert. tja. die checken’s wohl nie. hier der link.

30 tage 30 lieder – tag 21

etwas spät – also genau einen tag zu spät – aber hier folgt doch noch mein beitrag zur aufgabe, die das hiess: ein song, den ich höre, wenn ich glücklich bin.

natürlich gäbe es zu diesem thema verschiedenste songs, die irgendwie passen würden. spontan ist mir aber “walk unafraid” von r.e.m. eingefallen.