die rückkehr des daumenkinos

[Trigami-Anzeige]

ich glaube, ein daumenkino herzustellen gehört zu jeder kindheit irgendwie dazu. schnell stellt sich heraus, dass es gar nicht so einfach ist, mit unbewegten bildern ein bewegtes herzustellen. doch in solchen dingen beweisen kinder ja meist grosse ausdauer. nun kann ich von der rückkehr des daumenkinos berichten. allerdings braucht man dazu nicht mehr endlos notizblöcke zu zerkritzeln. nein, man schickt gleich ein kleines filmfragment ins netz, wo es dann in einzelbilder umgewandelt wird. diese gelangen dann in gebundener form an den besteller. in der schweiz hat die firma bookfactory diesen service ins programm aufgenommen. ich habe mit bookfactory bei fotobüchern vor allem im bezug auf die qualität sehr gute erfahrungen gemacht. das hat möglicherweise damit zu tun, dass sie zur buchbinderei burkardt gehört und somit nicht wie die meisten konkurrenten aus dem fotobereich kommt.

aber zurück zu den daumenkinos: man wählt 6 – 8 sekunden beispielsweise mit imovie aus einem film aus. unterstützt werden die formate .mov, .avi, .mp4 und .mpg. dann lädt man dieses fragment hoch und schliesslich muss nur noch das cover bestimmt werden. das ist echt simpel. da die daumenkinos ab 3 stück nur noch 9.90 chf kosten, eignen sie sich gut als spezielle einladungen. ein einzelnes exemplar kostet inklusive versand 14.90 chf. leser dieses blogs können die geschenkidee noch etwas günstiger umsetzen: mit der eingabe des codes “Popcorn1” gibt es bis ende jahr 20% rabbatt.

im rahmen dieser trigrami-kampagne habe ich mein daumenkino bereits selbst gemacht. wenn es ankommt werde ich hier noch kurz darüber berichten. was ich bereits sagen kann: die grösste herausforderung ist wohl, einen geeigneten film zu finden.