bitter sweetie

sweetie? nie gehört. klingt aber irgendwie lecker. und schaut ja durchaus auch so aus. das grüne ovale ding kommt aus israel in die schweiz. doch so sweet war dann diese mischung aus grapefruit, limette und orange nicht wirklich. im gegenteil. nachdem man sich durch die superdicke schale gekämpft hat, wartet eine extrem bittere haut, die sich um die fruchtfleischsegmente hüllt, darauf weggeknübelt zu werden. ist man dann nach jahren mal beim fruchtfleisch angelangt, merkt man bald, dass die kammern extrem dickwandig sind. durch ihre zähheit abgeschreckt, entschied ich mich, nur den saft aus den dingern zu saugen. der ist dann süss-sauer und durchaus lecker. isst man aber einen normalen “schnitz”, wird man ob der bitterkeit zusammenzucken.


grössenvergleich: links eine normale zitrone

die bilder, die ich im netz gefunden habe, zeigen allesamt eher gelbliche schalen und im text steht meist irgendwas von “aromatisch” und “süss”. deshalb könnte es auch sein, dass meine sweetie einfach noch unreif war. im laden hatte es aber nur grüne, weshalb ich davon ausging, dass dies wohl die farbe einer reifen frucht sei…