walter de’ silva erblindet!

nein, das ist natürlich keine offizielle pressemeldung und sie entspricht auch kaum der wahrheit. doch folgende aussage de’ silvas hat mich zu dieser annahme getrieben:

The Audi A5 is the most beautiful car I have ever designed”, says Walter de’Silva, Head of Volkswagen Group Design – with absolute conviction’ apparently, according to the press information on the latest 2-door coupé from Audi, the A5.

quelle: classic inside, newsletter des classic driver

für alle, die nicht wissen wer walter de’ silva überhaupt ist: er war designer bei alfa romeo, bevor er vom vw-konzern “weggekauft” wurde und bei seat landete. inzwischen ist er zum vw konzern-designer aufgestiegen. zurück zum gegenstand meines entsetzens: der audi a5. meiner meinung nach ein sterbenslangweiliges und alles andere als elegantes coupé.

hier ein pressefoto, auf welchem das auto ein bisschen besser aussieht. doch ich denke, man kann die recht plumpe art des dachaufbaus erkennen. ebenso die gewollt spezielle wellenlinie an der seite.

zum vergleich: walter de’ silva hat in seiner karriere auch wirklich grosses geleistet. bei alfa romeo hat er mit dem 156 eine designikone geschaffen. für mich ist der 156 noch heute der schönste mittelklassewagen. erstmals wurden hier die hinteren türgriffe als designkniff versteckt, so dass die limousine wie ein coupé daherkommt. das typische alfagesicht wurde erstmals seit langem wieder perfekt in szene gesetzt ohne jedoch gross auf den retrozug aufzuspringen. das zur seite gerückte nummernschild spricht ebenfalls für de’ silvas mut zur extravaganz. die aus dem vollen geschnitzten vorderen türgriffe sind wahre handschmeichler und sehen einfach zum niederknien schön aus. die seitenlinie kommt ohne heute moderne charakterlinien (siehe mercedes) aus und wirkt trotzdem gestreckt und dynamisch. das hohe eck ist alfatypisch knackig und kommt ohne spoilerzierrat aus. eine wucht, dieses design!

ok, das bild, welches marc in istanbul aufgenommen hat, schmeichelt der italienischen schönheit nicht gerade. doch ich bin dennoch der überzeugung, dass der alfa romeo 156 walter de’ silvas absoluter designerischer karrierehöhepunkt war. besser kann es praktisch nicht mehr werden. und besser ist der a5 ganz bestimmt nicht. gähn.