Nicht Beton mischen

Jeder Verein braucht eine eigene Identität. Falsch liegt, wer nur versucht, andere zu kopieren. Nach dem Verhindern des Abstiegs vor einem Jahr und dem Vorstoss auf Rang 4 kann man sagen: Der FCL hat seinen eigenen, offensiven Spielstil entwickelt. Der FCL war bestrebt, jedes Spiel zu gewinnen. Wir gehen – und das ist ein Kompliment an den Trainer – nach Basel, um zu gewinnen, nicht um Beton zu mischen.

Alex Frei, Sportdirektor beim FC Luzern über den Spielstil desselben. Das Interview auf watson.ch zeigt abgesehen davon das typische, sehr selbstsichere Gesicht Freis.

Ryszard Komornicki ist nicht mehr Trainer beim FC Luzern

Gestern sass er zum letzten Mal auf der Bank beim FC Luzern: Ryszard Komornicki wurde heute freigestellt. Das 0:4 gegen den Leader Basel brachte das Fass offensichtlich zum Überlaufen. Tatsächlich war es das erste Spiel, in welchem sich die Mannschaft regelrecht aufgab.

Um 14.00 Uhr will der Club informieren. Ich hoffe, dass Christian Brand vorläufig übernimmt, damit dann der neue Sportchef Alex Frei genug Zeit für eine definitive Lösung erhält.

Sportcheffrisuren

Ich habe Freis Vorgänger Heinz Hermann besonders auch wegen seiner Frisur kritisiert. Hermann war in Luzern ein Mann in der Öffentlichkeit. Und in der Öffentlichkeit tritt man als Lohnbezüger des FCL als Vorbild auf. Herr Hermann machte auf mich eher den Eindruck eines Seelsorgers. Alex Frei trug bei seinen Auftritten ein korrektes Hemd, er hat einen gepflegten Auftritt und keine Heilandsfrisur mit Haaren bis an die Schultern.

Investor Bernhard Alpstaeg über Alex Frei und dessen Vorgänger als Sportchef beim FC Luzern Heinz Hermann in der gestrigen Sonntagszeitung.

professionelle reaktion auf unprofessionelles verhalten

der fc basel ist scheinbar nervös. sehr nervös. anders sind die szenen am ende des spiels gegen den fcz kaum zu erklären. zuerst holt sich natistar alex frei auf äusserst dämliche weise eine gelbrote karte und dann dreht auch noch goalie costanzo durch. der dreissigjährige basel-rückkehrer foulte zunächst johann vonlanthen auf klar gelbwürdige weise. als er die karte von schiedsrichter busacca gezeigt bekam, warf er vonlanthen den ball an. daraufhin konnte der schiri gar nicht anders, als frei vom platz zu stellen. bei costanzo lag der fall ganz anders: er ging nach abpfiff der partie auf verteidger beg ferati los. nach verbalen attacken wurde der argentinier handgreiflich und packte ferati an den haaren. vorbildlich die reaktion von fcz-stürmer eric hassli: der franzose ging sofort dazwischen und beschwichtigte die streithähne.


das gerade diese beiden sehr routinierten spieler mit solchen unbeherrschtheiten auffallen ist doch erstaunlich, zumal die saison gerade erst begonnnen hat. franco costanzo bewies klasse, indem er wenige minuten nach dem übergriff auf ferati vor das mikrofon trat und sich in aller form entschuldigte. er könne sich sein ausflippen nicht erklären und es tue im sehr leid. chapeau. bei frei ging es wohl etwas länger, aber er hat sich nun bei nati-kollege vonlanthen entschuldigt. professionell ist auf jeden fall die reaktion des clubs. sowohl alex frei als auch captain franco costanzo werden intern gebüsst. einzig beg ferati hat keine konsequenzen zu befürchten, seine reaktion sei zwar harsch aber im rahmen des zu erwartenden gewesen. er selbst sagt dazu:

Mit dem Gespräch mit Franco Costanzo ist die Angelegenheit für mich vollständig erledigt. Wir werden weiterhin zusammenarbeiten und gemeinsam versuchen, Gegentore zu verhindern, dafür sind wir beide da beim FCB.

auf jeden fall hat der fc basel auf das unprofessionelle verhalten seiner spieler sehr professionell reagiert. bleibt zu hoffen, dass die spieler ihre entschuldigungen auch ernst meinen.

alex frei zum fc basel?

ok, diese meldung schmerzt nun schon etwas. alex frei will weg aus dortmund und gibt sich deutlich in sachen wunschdestination: es soll der fc basel sein. denn das sei eine herzensangelegenheit. frei ist natürlich basler und hat auch dort gespielt. aber wo wurde er zu dem stürmer, der er heute ist? wo wurde er bekannt? wo schrie ein ganzes stadion das erste mal seinen namen? natürlich beim fc luzern. in 43 spielen hat er 14 mal für den fcl getroffen. hier spielte er neben stürmerlegende kubilay türkilmaz.

deshalb hatten sich wohl nicht wenige fcl-fans gewisse hoffnungen gemacht, dass frei nach einer bundesligarückkehr bei den leuchten landen würde. nach diesen aussagen kann man solche träume wohl endgültig begraben. schade.

hat der bvb angst vor luzern?

Nach einer Trainingseinheit am morgigen Donnerstag (10 Uhr) steht abends das erste Spiel im Rahmen des Uhrencups auf dem Programm. Im Stadion Brühl in Grenchen (Schweiz) trifft der BVB um 18 Uhr auf den FC Luzern. Das Ergebnis dieser Partie hat für Klopp keine große Relevanz, denn es werde ohne Rücksicht auf Testspiele trainiert. Die Bedeutung sieht Klopp vielmehr in einem anderen Bereich: “Solche Spiele sind wichtig, weil die Jungs nach dem harten Trainingsprogramm ihren inneren Schweinehund mehrmals intensiv bearbeiten müssen.”
von bvb.de

was jürgen klopp da sagt, klingt in etwa so, als würde die schweiz gegen brasilien oder spanien spielen. sprüche von wegen unwichtigem resultat werden meist vor spielen gegen übermächtige gegner vom stapel gelassen. ich habe den fc luzern in der vorbereitung mittlerweile drei mal spielen sehen und kann sagen, er ist ganz bestimmt kein unschlagbarer kontrahent für die borussia. dazu ist die offensive zu harmlos und das mittelfeld müsste sich erst noch richtig finden. trotzdem freue ich mich auf die heutige partie, auch weil davide chiumiento wieder dabei sein sollte. dessen abgang wurde nach seinem fernbleiben beim spiel gegen legia warschau schon wieder prophezeit. ausserdem soll ein abwehrspieler für die aussenposition getestet werden. elsad zverotic ist 21, kommt aus serbien und soll rechts spielen.

euro 08 – schweiz vs. tschechien 0:1

wenn es irgendwie geht, werde ich zu jedem spiel, das ich sehe, einen kleinen beitrag verfassen. spielberichte gibt’s im netz genug. darum möchte ich mich jeweils auf ein paar punkte beschränken, die mir aufgefallen sind.

– sehr defensives spiel der tschechen
– unglückliche verletzung von alex frei
– gute auswechslungen von kuhn (yakin für frei, vonlanthen für lichtsteiner, derdiyok für behrami)
– wobei gerade valon behrami einmal mehr sehr gut spielte
– chancenplus für die schweizer
– trotzdem 3 punkte für die tschechen
– tja.

euro 08 – schweizer stürmerproblem

tja, köbi kuhn, nach nur 44 minuten ist nun klar geworden, wie gefährlich es ist, wenn man nur drei stürmer dabei hat. alex frei hat sich bei einem unglücklichen zusammenstoss am knie verletzt. es ist anzunehmen, dass er an dieser euro nicht mehr eingesetzt werden kann. es bleiben also streller und derdiyok. die beiden stürmer vom fc basel sind aus meiner sich so gefährlich wie ein glas wasser. aber vielleicht überzeugen sie mich ja vom gegenteil. ich hoffe es.

kein kontakt zwischen david zibung und borussia dortmund

Ich habe weder mit Borussia Dortmund noch mit einem anderen Verein gesprochen. Mich hat bis heute auch niemand kontaktiert. Das einzige was momentan für mich zählt ist der FC Luzern. Basta! Ich konzentriere mich voll auf den Ligaerhalt und will mich nicht mit Spekulationen auseinandersetzen.
david zibung im interview mit stefan bucher link