rasende idiotenreporter beim blick

momentan läuft anscheinend wieder eine kampagne gegen sogenannte “raser”. ich schaue mir diese berichte jeweils an, weil mich insbesondere die autos interessieren. ausserdem ist es mir wichtig, das eine gewisse journalistische korrektheit gewahrt wird. das ist bei diesen texten allerdings selten der fall. so auch hier.

im bild also der unglücks-bmw, der nur kurze zeit später einen fiat 500 rammen sollte. so weit, so falsch. richtig: im bild sehen wir einen schwarzen bmw m3 coupé. das unglücksauto ist ebenfalls ein schwarzer bmw, ein 3er auf jeden fall, möglicherweise ein m3. entscheidendes detail: er hat vier türen. das sieht man unter anderem auf dem folgenden bild:

natürlich hat das mit dem unfall an sich nichts zu tun. nur wäre es die pflicht des blick, wenn man jemanden schon so in die pfanne hauen möchte, ein wenig genauer hinzuschauen. so bleibt bei mir der eindruck haften, dass die reporter in diesem fall ziemliche idioten waren. der eindruck liesse sich noch korrigieren, wenn der blick online gleich neben dem artikel den fehler einräumen würde. nur habe ich irgendwie das gefühl, dass dies nicht passieren wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.