the blue window

erinnert sich noch jemand antheblue /window?/ das war die abteilung der swisscom, die in der schweiz vor 13 jahren flächendeckend den zugang zum internet ermöglichte. heute findet man nicht einmal mehr ein logo in gescheiter auflösung oder dergleichen davon im netz. das logo zeigte ein blaues fenster mit blauen fensterläden, darunter stand in einer blauen serifenschrift der nametheblue /window./ schnell wurde bluewin daraus, woraus man eine eigene firma kreirte, um sie dann wieder in den tiefen des swisscomkonzerns verschwinden zu lassen.


merci an geheimnisvollen f.c., der das logo in den tiefen des webs gefunden hat.
ebenfalls besten dank an andi, der tatsächlich eine alte startpage von the blue window gefunden hat.

damals suchte man noch mit der suchmaschine altavista und dem webkatalog yahoo. und die eigene homepage war nur dann so richtig cool, wenn darauf alles blinkte, durch lief oder sich sonst irgendwie bewegte. die glorreiche zeit der animated gifs. und alles musste irgendwiecyber heissen, um so richtig nach internet zu klingen. flickr, myspace, blogger, facebook, twitter oder youtube gab es damals nicht mal ansatzweise. wenn man bedenkt, dass z.b. facebook heute wohl über 200 millionen mitglieder hat… einerseits eine beeindruckende entwicklung. andererseits frage ich mich auch, ob es diese heute so erfolgreichen dienste in 13 weiteren jahren noch geben wird. die andere frage, die sich aufdrängt: was für neue dienste werden uns dann in ihren bann ziehen?

ich bin gespannt.

2 Antworten auf „the blue window“

Schreiben Sie einen Kommentar zu f.c. Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.