wer will den blocher?

langsam könnte er einem leid tun. (mit betonung auf könnte) in den bundesrat wählen wollten in die parlamentarier nicht. nun wird die svp aber nicht müde für “ihren besten mann” einen neuen posten zu finden. er sei ja so wahnsinnig kompetent, den text kennen wir ja schon. selbst die nzz muss ob einer solchen ämtlisucht ein wenig grinsen und nennt blochers internetformat tele blocher abschätzig “stubenfernsehen”. dort will c.b. dann auch stellung zu dieser geschichte nehmen. ich habe ja echt keine ahnung, ob kaspar villiger der richtige mann für den ubs verwaltungsratspräsidentenstuhl ist. aber nur schon aufgrund seines verhaltens könnte ich den chrigi ausschliessen. die ubs braucht nun kaum einen solchen polteri, sondern jemand, der auch in einer krisensituation überlegte entscheide fällen kann. sowas traue ich dem milliardär einfach nicht zu. ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, falls er sich tatsächlich für eine kampfwahl zur verfügung stellt, zum verwaltungsratspräsidenten der ubs gewählt würde.

und dann heisst es wieder: wer will den blocher?

Eine Antwort auf „wer will den blocher?“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.