eichhof geht an heineken

tja, das schmerzt, auch als nicht-biertrinker. die letzte grosse schweizer bierbrauerei wird an einen ausländischen konzern verkauft. der standort luzern soll durch diese massnahme weiter gestärkt werden. gut möglich, wahrscheinlich wird hier in zukunft heineken bier abgefüllt. ein echter unterschied besteht da ja eh nicht. 😉

der verkauf sei im interesse aller aktionäre. schön, und was ist mit den stakeholdern? die hat man, als das grosse geld rief, wohl schlicht überhört.

nzz online

3 Antworten auf „eichhof geht an heineken“

  1. Na und?
    Die Swiss gehört doch auch den Deutschen. Freuen wir uns doch über die drei Staatsbetriebe Post, Bahn, Telefon. Diese nehmen sie uns kaum.
    [galgenhumor off]

    Nein, im Ernst, ich war auch negativ überrascht. Sehr schade, ich mag eigentlich unsere Marken alle gut, je nach regionaler Verfügbarkeit halt. Dumm einfach dass die Kohle immer in die selbe Kasse fliesst…

    In Bern werde ich mich nun wohl extrafest aufs Egger Bier konzentrieren 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar zu retinho Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.