die presse zum tata nano

die nzz äusserst sich skeptisch:

Klimaschützer, wie etwa der Nobelpreisträger Rajendra Pachauri, äusserten bereits grosse Bedenken. Denn wenn sich das Billigauto wie erwartet zu hunderttausenden verkauft, verursacht dies neben verstopften Strassen auch Umweltprobleme. Bereits jetzt werden in Indien gemäss einem Bericht der «Financial Times» über eine Million Personenautos pro Jahr verkauft. In über neunzig Städten werden die Grenzwerte regelmässig überschritten. Zwar versucht der Automobilhersteller Ratan Tata abzuwiegeln. Der «Nano» verursache weniger Schadstoffe als ein Motorrad, erklärte er. Wer jedoch die Giftschleudern kennt, die auf den indischen Strassen zirkulieren, wird diesen Vergleich kaum beruhigend finden.

nzz-online
die faz zeigt sich schon eher begeistert und sieht chancen:

Experten glauben darüber hinaus, dass das Billigauto auch außerhalb Indiens erfolgreich sein könnte, etwa in Südamerika. Auto-Fachmann Ferdinand Dudenhöffer prognostizierte gar Anfang der Woche im Gespräch mit FAZ.NET: „Bereits zum Jahr 2015 werden 30 Prozent aller Neuwagen in den Emerging Markets Einfachstautos sein“

faz.net
auch auto motor und sport ist zuversichtlich:

Indien ist nach China der weltweit am stärksten wachsende große Automarkt. Experten schätzen, dass der Pkw-Absatz in Indien von 1,2 Millionen im vergangenen Jahr bis 2018 auf drei bis vier Millionen ansteigt. Zielgruppe für den neuen Tata-Wagen werden vor allem die Mitglieder der wachsenden indischen Mittelschicht sein, die sich bislang nur ein Motorrad oder einen Motorroller leisten können.

auto motor und sport.de
der tagesanzeiger thematisiert eher die umweltbedenken:

Kritiker warnen jedoch vor den Folgen für den ohnehin schon überlasteten Strassenverkehr in Indien und für den Klimaschutz. Der Chefklimawissenschaftler der Vereinten Nationen, Rajendra Pachauri, sagte bereits im Dezember, die Aussicht auf das Billigauto bereite ihm Albträume.

tagesanzeiger.ch

und bild… bild findet es wichtiger, das pamela anderson schwanger ist. bild.de

2 Antworten auf „die presse zum tata nano“

Schreiben Sie einen Kommentar zu lkm Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.